Creative Commons Lizenzvertrag Sendungen, Artikel: CC BY-NC-ND 3.0 DE

+++ D. O. WIRD SEIT MAI 2020 ZUM ARCHIV UMGEBAUT. ALLE SENDUNGEN UND die auf neueren Stand gebrachten ARTIKEL tauchen nach und nach hier wieder auf! +++ es gibt aber immer wieder NEUES IN DEN LINKLISTEN ... zuletzt vom 19. Juli +++ COVID: für COVAX/UNICEF könnt Ihr eventuell in Hausarztpraxen oder Impfzentren spenden, oder z. B. auch über das Katholische Dekanat Karlsruhe. Seit 2020 gibt es zwischen einigen Generikaherstellern und dem Medicines Patent Pool eine Vereinbarung, Wissen und Technologien weltweit zu teilen (Ärztezeitung). Siehe auch C-TAP, WHO (Info dazu von der BUKO-Pharma-Kampagne) +++ tragische Nachrichten aus MYANMAR (The Irrawaddy) +++ KOLUMBIEN: ein kolumbianischer Bauernsohn und Umwelt-/Waldberater sagte der taz, woran Wiederaufforstungsprojekte scheiterten und wie es anders geht ... +++ TAIWAN: Demokratie im Schatten Chinas (ARTE-Reportage) +++ HOCHWASSER: Spendenmöglichkeiten für NRW HIER und für RLP HIER. Bundesweit: Technisches Hilfswerk und DRK Hochwasserhilfe. Für Wuppertal und Solingen z. B. Caritas W/SG und u. a. für Hagen: Caritas Paderborn +++ die Aufarbeitung beginnt: ein ehemaliger Zivil- und Katastrophenschutzmitarbeiter, inzwischen beim Deutschlandfunk, kommentiert kritisch unsere Krisenfestigkeit. Ähnlich kritisch sieht es ein Interviewpartner der tagesschau, sagt aber auch, wie wertvoll die allgemeine Hilfsbereitschaft ist +++ teilweise wurden Warnungen - auch von Bürger/innen - missachtet. NRW-Innenminister Reul (CDU) sagte sogar: Wir leben in einer heilen Industriewelt, einer Superwelt – und uns kann nichts passieren. Katastrophen finden irgendwo anders statt. Die gucken wir uns im Fernsehen an (Westdeutsche Zeitung, 19.07.) +++ ... und die Deutsche Welle ergänzt Details, dass sehr wohl gewarnt wurde, z. B. im Radio. Nicht alles war vorhersehbar oder hätte besser gemacht werden können. Besserwisserei hilft niemandem, schon gar nicht den Opfern der Flut. "So wie Deutschland nach einem verlorenen Fußballspiel der Nationalmannschaft 80 Millionen Bundestrainer hat, scheinen jetzt alle Katastrophenschützer zu sein" +++
+++ trotz allem ... Pause zum Durchatmen? HIER, die Black Pumas im NPR Tiny Desktop (Home) Concert +++ ... und ein D. O.-Artikel von 2017 ist wieder da. Einzelne Sendungen können in den Linklisten angehört oder runtergeladen werden: zum Dokumentarfilm Voices of Transition und die Sendung über Risikotechnologien, auch kontinentale oder globale Wettermanipulation mit Geo-Engineering. Linktipps aus einem D. O. - "Infogramm" über Landwirtschaft im Klimawandel sind wieder online. Auch sie zeigen, dass sorgfältig unterschieden werden muss zwischen Folgen des Klimawandels und Folgen landwirtschaftlicher Fehlpraxis (Erklärungen dazu siehe bitte Infoquellen) +++



Sendungen vom Oktober 2016: Gegenwart und Zukunft unserer Ernährung

Die bekannte Markthalle Hala Targowa von Wrocław (Breslau), Polen. Es fehlt nichts. Auch keine Importware Weltweit ist man sich einig, dass alle Menschen gesundes Essen und sauberes Wasser brauchen. Doch wer sorgt dafür - und wie?

»» 1. TEIL anhören oder runterladen - 42:57 Min., 93 MB
+++
»» im Artikel: Teil 1B und 2, alle Infos zu den Sendungen, zur CC-Musik + weitere Themen ...

Sendungen © Oktober 2016, Sylvia Schmidt / demokratie-online.info - CC BY-NC-ND.

aus dem Lehrfilm: Berufsbild Gemüsegärtner. So wird man Gärtner - Fachrichtung Gemüsebau. Von Markus Tischner / frisbee medien
INTERVIEWS MIT:
Anna Szumelda, Dipl.-Landschaftsökologin aus Polen.
Was bewirkten Marktwirtschaft und EU-Regeln, was sagen polnische Kleinbauern- und Bäuerinnen? (CC-Foto links oben, eine Markthalle in PL: © Barbara Maliszewska) +++ Lea Leimann, Ökotrophologin, Konditorin (Slow Food, Terra Madre-Konferenz 2015). Über Arbeits- und Produktionsbedingungen, Kritisches zur Ernährungswissenschaft, Eindrücke von der Terra Madre-Konferenz, und warum slow oft besser ist als fast ... +++ Amadé Billesberger, Landwirt nach Naturland-Richtlinien / Slow Food, Terra Madre 2015). Warum Bio doch mehr ist als mehr Arbeit, weniger Ertrag und Dumpingbio-Preise ... +++

+++ O-TÖNE AUS: "Ostseefischer - Chance auf Überleben?" von Justus Worbs. Wie ihre Kollegen, Kolleginnen vom Land haben auch Fischer schwierige Marktbedingungen mit Preisdumping usw. Doch wie auf dem Land gibt es auf See Alltagsroutinen, und emotionale Verbindung zur Natur ... +++ "Heimvorteil - junge Landwirte starten durch" von Heinzelfilm, mit Landjugendverbänden aus Baden-Württemberg. Konventionelle und ökologische Jungbauern- und Bäuerinnen im Gespräch ... +++ und warum junge Leute Gärtner werden wollten, sagen sie in: "Berufsbild Gemüsegärtner - so wird man Gärtner Fachrichtung Gemüsebau" von Markus Tischner / frisbee medien (Screenshot oben). +++ weiter zum Artikel und zu den Sendungen ⟩⟩


⟩⟩ Gemüse, Obst, Kräuter und Kartoffeln selbst anbauen? HIER geht es zu einer D. O.-Sendung mit zahlreichen Tipps. Viele Infos stehen auch im überarbeiteten Artikel!


Solarmodule der Plus-Energie-Gemeinde Anröchte (DE). © 2012 EnergieAgentur NRW CC BY, Wikimedia Commons Sendung vom 06. Dezember 2015, Artikel von 2015 und 2020: die Energiewende geht weiter!

Der Anteil der Erneuerbaren steigt, und EE-Strom zog 2019 erstmals an Kohle vorbei. Die größten Energieversorger eilen mit Tochterfirmen auf den EE-Markt und mischen ihren Kohle- und Atomstrom unter. Doch wie konnten aus Initiativen und Organisationen große Energieversorger werden, obwohl ihr Ökostrom nicht billiger war?

Warum steigen Energiepreise, obwohl Sonne, Wind und Wasser umsonst sind? Biogas für Gaskraftwerke, Autos, Heizungen aus Biomüll oder Gras (nur zwei Beispiele!) produziert werden kann? Windkraft von dort, wo es sowieso schon lauter ist. Dortmund, Salingen. © 2007 Mathias Bigge. CC BY-SA, Wikimedia Commons Es gibt Solarthermie, Mini-Brennstoffzellen, Strom produzierende Autobahnen, Passivhäuser, Dieselmotoren die Pflanzenöl vertragen, verknüpfte Abwasser- und Energiesysteme, autarke Kommunen. Für bestimmte norddeutsche Landkreise wurde reine EE-Versorgung inclusiv Speichertechnik getestet ... und es tut sich noch viel mehr. Auch weltweit ist schon viel passiert! Trotzdem stehen sich mit konventionellen und erneuerbaren Energien zwei grundverschiedene Systeme und Interessen gegenüber ...

»» den 1. TEIL der Sendung anhören oder runterladen (35:23 Min. 58,3 MB)

»» 2. TEIL (1:26:53 - 123 MB)

IM INTERVIEW VON D. O.:

EVA STEGEN - Energiereferentin der Elektrizitätswerke Schönau. Heute nicht nur Versorger, sondern u. a. EE-Kooperationspartner und Netzbetreiber. Wie können die Erneuerbaren ein ganzes Land versorgen? Viele Fragen von Technik bis Politik ...

CHRISTOPH RASCH - Pressesprecher der GREENPEACE ENERGY eG. Die eG setzt sehr auf Windkraft und Power-to-Gas, mehr dazu und zu Strommärkten, Umweltbelangen usw. im Interview

O-TÖNE AUS Interviews und Reportagen des TV-Journalisten Frank Farenski (3sat, ZDF) für seine Dokumentarfilmserie: LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE, TEIL 1-3. © 2012 - 2015 FRANK FARENSKI / newslab.de. Was sagen Fachleute (z. B. aus Technik, Politik, Wirtschaft), Unternehmer der Energiewende, gewerbliche oder private Stromwechsler, Menschen im Braunkohlegebiet ... usw.?

ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk, auch Strom produzierende Heizung genannt. Foto © 2014 Andol CC BY-SA, Wikimedia Commons UND DIE CC-MUSIK: aus der Sammlung ccmixter.org, siehe bitte Artikel ... ... in dem noch viele Informationen und Linktipps stehen ⟩⟩

D. O.-Sendungen © 2015 Sylvia Schmidt, demokratie-online.info (vor August 2016 als .net-Adresse). CC BY-NC-ND. Fotos von Wikimedia Commons: Sonne © 2012 EnergieAgentur NRW CC BY. Wind © 2007 Mathias Bigge, CC BY-SA. Nicht nur Heizung, sondern Blockheizkraftwerk: © 2014 Andol CC BY-SA.




Fukushima. Atomindustrie und Politik. Sendung vom Oktober 2013
Japan, Tokio 19. September 2011 - "Sayonara, nuclear power" - "Tschüss, Atomkraft". Wikimedia Commons, Public Domain PD
Japan - Tokio, September 2011. "Sayonara, nuclear power" - "Tschüss, Atomkraft". Wikimedia Commons, Public Domain PD.

»» Sendung vom Oktober 2013. Länge 1:02:11. MB: 88,2

Sendung © 2013, Sylvia Schmidt / Demokratie Online. demokratie-online.info (vor August 2016 gleiche Webadresse mit Endung .net). CC BY-NC-ND. O-Töne: aus dem Dokumentarfilm DAS ACHTE GEBOT © Denkmal Film, Bertram Verhaag / Claus Strigel + aus einem Vortrag © Kenji Yamamoto, Journalist / Übersetzung Riho Taguchi, August 2013. Veranstalter u. Kontakt: Hiroshima-Bündnis Hannover + Interview nach dem Vortrag mit einem Studenten aus Fukushima, der in DE lebt +++ »» Information on Fukushima accident 2011. © Kenji Yamamoto, August 2013 (JP) +++ Ergänzungen von 2021: Europäische Aktionswochen "Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima" +++ 10 Jahre Fukushima (IPPNW-Regionalgruppe Dortmund) +++ Energiepolitik und Beginn einer Energiewende in Japan (Magazin EWS Schönau, 2016) +++ Interview von Greenpeace mit einem japanischen Schauspieler, der unter Druck steht seit er Atomkraft offen kritisiert +++




Apocalypse No
Astronautin Tracy Caldwell-Dyson blickt von der ISS aus auf den Blauen Planeten ... 2010 NASA, PD. Wikimedia Commons
Tracy Caldwell-Dyson in der internationalen Raumstation ISS. Foto © NASA, USA - 2010. Public Domain, Wikimedia Commons.





Sendung vom Juli 2015. Die internationale Friedensbewegung lebt. Und sie ist vielfältig
Foto vom Friedensschiff © Cancillería Ecuador, 2010. CC BY-SA Wikimedia Commons In der NS-Diktatur galten Deserteure, wie beispielsweise Ludwig Baumann, als Hochverräter. Der Zivile Ersatzdienst wurde 1960 eingeführt (Info: Haus der Geschichte der BRD), aber es dauerte, bis Zivildienstleistende nicht mehr als Drückeberger oder Feiglinge gesehen wurden. Der Kalte Krieg zwischen den USA und der damaligen UdSSR, heute Russland und weitere Staaten, wurde u. a. in Vietnam brutal ausgetragen - Gegendruck kam nicht nur durch Proteste, investigative Journalisten oder Soldaten, die nur scheinbar Dienst taten (Rückblick vom Netzwerk Friedenskooperative). Gegen den drohenden Atomkrieg schlossen sich international nicht nur Ärzte als IPPNW zusammen, oder Bürgermeister als Mayors for Peace. Das sind nur Beispiele, herausgegriffen aus einem großen Ganzen. Die Friedensbewegung hat viele Gesichter, Sprachen, Formen, Wege.
⟩⟩ Im Artikel folgen sobald möglich stichprobenartig gesammelte Beispiele aus aller Welt und aller Zeit ...

HIER könnt Ihr, können Sie schon mal die Sendung von 2015 anhören oder runterladen

»» D. O.-Sendung von 2015 anhören oder runterladen - 54:13 Min., 81,4 MB

12. Juli 2015 - Sylvia Schmidt /Demokratie Online (seit August 2016 auf demokratie-online.info davor als .net-Adresse). CC BY-NC-ND.

O-TÖNE: aus: "Die Waffen nieder" von Bertha von Suttner (Librivox, Public Domain, gelesen von Hokuspokus) +++ 1984 - BEYOND WAR AWARD an Mitgründer der internationalen Ärzteorganisation IPPNW. HIER alle Beyond War-Awards +++ aus: Weizenbaum. Rebel at Work (Film von Silvia Holzinger, Peter Haas / Il Mare Film, 2007) über einen der Informatikpioniere, Joseph Weizenbaum. Korrektur D. O. Juli 15 zu einem Zitat von J. Weizenbaum: "Roboter sind keine Menschen, selbst wenn man sie so baut und programmiert, als wären sie es." +++ aus Veranstaltungen mit: Wehrmachts-Deserteur Ludwig Baumann. Informationen gibt auch die Bundesvereinigung Opfer der NS-Militärjustiz und der Verein zur Förderung antimilitaristischer Traditionen in der Stadt Potsdam.

MUSIK, alles CC mit Bearbeitungserlaubnis: _ghost ft. rocavaco, redhair: Two Swords ++ Loveshadow ft. Teru und C. Layne: Birth of Souls +++ Subliminal ft. Snowflake, Admiral Bob: Creators / Looters +++ Scott Altham, Hebber Zepherin - "Like a what?" ++ timberman (Per) - "The Astronaut". Vom Free Music Archive: Salsa Timba de Paris, aus CD Songo 21 +++ Tchakare Kanyembe track 04

Foto: das Friedensschiff © Cancillería Ecuador, 2010. CC BY-SA Wikimedia Commons




Die Silfra-Spalte in Island (Foto © Thomei08/Sternzeichen Kiwi, 2012 - PD, Wikimedia Commons) Chemiewende

Die Silfra-Spalte in Island ist ein Taucherparadies zwischen zwei Kontinentalplatten. Das trinkbare Mineralwasser (!) ist so klar, dass man rund 100 m in die Tiefe sehen kann. Es wurde auf einem sehr langen Weg durch Gestein gefiltert. Ein Vergleich mit dem Buriganga-Fluss in Bangladesch oder mit Wupper, Rhein und Ruhr vor Jahrzehnten wäre gemein. Ohne Chemie ist unser Alltag kaum denkbar. Viele Beispiele zeigen aber, dass Chemie durchaus mit Umwelt- und Ressourcenschutz zusammenpasst ... mehr dazu IM ARTIKEL ⟩⟩

Foto © Thomei08/Sternzeichen Kiwi, 2012 - PD, Wikimedia Commons




Sendung vom Juli 2014. Uhrwerk Wirtschaft
Economic Conference 014. © Albert Herring, 2012. University of Exeter, UK. CC BY Wikimedia Commons
HIER eine Beschreibung der Sendung in leichtem Deutsch. PDF zum Download

Wirtschaften zu können, ist eigentlich positiv. Auch Auszubildende lernen Betriebswirtschaft als Vorbereitung auf eine Selbstständigkeit. Wie kommt es, dass aus Wirtschaften die Wirtschaft wurde, die einerseits aufbaut und Wohlstand schafft, auf der anderen Seite aber extreme Ungleichheit, massive Schäden an Menschen, Umwelt, Tieren verursacht?

»» Sendung vom Juli 2014 anhören oder runterladen - Länge: 1:24:16 Dateigröße: 49 MB

Sylvia Schmidt / Demokratie Online CC BY-NC-ND, Juli 2014 / demokratie-online.info - vor August 2016 als .net-Adresse

O-TÖNE:
aus: Grenzgänger oder mein Großvater war ein Quantenphysiker (Film von Bertram Verhaag /Denkmal-Film 1997), ein Portrait des Physikers Hans-Peter Dürr. Ab 1:18:23 ist er nochmal zu hören, im Austausch mit American Natives und Mitarbeitern des Rocky Mountain Institute in den USA. In den Gesprächen geht es um das Uhrwerk Wirtschaft, Gegenentwürfe, nachhaltige Innovationen.

Messerfabrik in China. Foto von Taro Tayler, 2006. CC BY Wikimedia Commons
Danach bis 0:27:00 Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm "The Corporation" von Mark Achbar und Jennifer Abbott, nach dem Buch von Joel Bakan. Auf youtube: THE CORPORATION und mehr zum Film auf thecorporation.com. Reportagen, Interviews mit Konzernchefs, Aktienhändlern, Werbefachleuten, Journalisten, Mitarbeitern von Organisationen, Betroffenen unternehmerischen Handelns, einem FBI-Berater, der Konzerne mit Psychopathen vergleicht. Noch heute gibt es Zustände wie im Frühkapitalismus, der den Kommunismus als politische Gegenbewegung hervorbrachte ...

Ab 0:27:05 Interview von D. O. mit Axel Köhler-Schnura, Diplom-Kaufmann und Unternehmer, kritischer Aktionär, Mitgründer der Coordination gegen BAYER-Gefahren, die als Umweltinitiative nach Störfällen im Bayer-Werk Wuppertal angefangen hatte. Köhler-Schnura sieht in der Profitmaximierung das größte Problem und war schon früh Gewerkschafter und DKP-Mitglied.
Hilft ein Systemwechsel, wenn es doch kommunistische Diktaturen gab, wenn manche Monarchien ausgeglichene und demokratische Verhältnisse haben und viele Unternehmen freiwillig auf Umwelt, Menschen, Ressourcen Rücksicht nehmen?

Ab 0:55:00 Interview von D. O. mit Gabriel Felbermayr, Professor für Volkswirtschaft, zu der Zeit Leiter des Bereiches Außenwirtschaft am ifo-Institut. Er erklärte unter anderem, wie Wirtschaftswachstumszahlen entstehen, nahm Stellung zum Freihandelsabkommen TTIP, zu Outsourcing etwa um Standards zu umgehen, zu Lohn- und Preisdumping. Im Institut stehe man hinter der sozialen Marktwirtschaft, so Felbermayr. 2019 zog das ifo Institut Bilanz aus 70 Jahren sozialer Marktwirtschaft. Eine Korrektur: der im Interview genannte Artikel von Hans-Werner Sinn zur Ukraine-Krise hieß Frieden durch Freihandel.
Ergänzung Dez. 2020: der Brexit, Austritt Großbritanniens aus der EU, zeigt, dass solche Abkommen zumindestens geschätzte Bewegungsfreiheit für Menschen, Waren, Produkte, Dienstleistungen, Lieferanten bringen können ...

Fotos © Albert Herring, 2012. University of Exeter, UK. CC BY Wikimedia Commons und © 2006, Taro Taylor, Messerfabrik in China. CC BY Wikimedia Commons.




Sendung 22.Januar.2015. Wie werde ich Demokrat? - Artikel vom April 2021
Ägypten 2011, kurz vor dem Rücktritt Mubaraks. © 2011 Essam Sharaf CC BY Wikimedia Commons. Ägypten 2011
Zu übermächtig waren gestrige Seilschaften. Syrien, Ägypten, nur zwei Beispiele einer langen Liste quer durch alle Kontinente. Ein ägyptischer ARD-Interviewpartner sprach dennoch von Momenten auf dem Tahrir-Platz, die zeigten, wie es sein könnte. Tunesien gelang die Beendigung der Diktatur, es gibt zugleich Hoffnung und Steine auf dem Weg (Qantara.de 2021). In Myanmar verteidigen große Teile der Bevölkerung ihre junge Demokratie gegen den Militärputsch (The Irrawaddy, 2021). Ein belarussischer Interviewpartner von rbb Inforadio erzählte, wie aus Lukaschenko-Anhängern Gegner wurden, von Angst, Mut, und Momenten, die man nicht vergisst.

Auch die Deutschen hatten sich eine Demokratie selbst erstritten: die Weimarer Republik von 1919-1932. Sie scheiterte nicht nur an Anhängern des Kaisers und Wirtschaftskrise, sondern u. a. auch an Prägung durch eine harte, sehr konservative, militaristische Erziehung. Ein Beispiel davon war die massive Hetze gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Friedrich Ebert (SPD) - wegen eines Fotos mit Badehose (DW erinnert). Politiker gingen Zweckbündnisse mit Nazis gegen Sozialdemokraten und Kommunisten ein, die wiederum selbst zerstritten waren. Industrieelle stärkten die Nazis. Feindseligkeit gegen Juden war nicht neu. Doch gab es immer Widerstand. Gegen den Aufstieg der Nazis (daran erinnert beispielsweise das Max-Leven-Zentrum in Solingen). Der Jurist Fritz Bauer war Gegner von Beginn an und ruhte auch nach 1945 nicht. Es gab vielfältigen Widerstand, nicht nur politischen; von Menschen im Alltag bis in höheren Kreisen der Wehrmacht. Aus dem Exil, etwa vom Schriftsteller Thomas Mann via BBC London über Langwelle nach Deutschland. Da waren Jugendgruppen wie die Edelweißpiraten oder die Swing Kids, die Swing- und Jazzfans. Parallelen zu heute: in Afghanistan setzt sich die Kampagne #IAmMySong gegen das Singverbot in der Öffentlichkeit für Mädchen ab 12 und Frauen ein. Im Iran bekamen Youtuber für ihr Happy-Video Peitsche und Gefängnis (BBC-Bericht). Und die Freizeit ist nur ein Lebensbereich von vielen, den Diktatoren unter Kontrolle haben wollen ...

Nach 1945 kam für Deutsche die Demokratie von außen. Das mörderische Herrenmenschendenken musste verändert werden. Nur wie? Was ist ein Demokrat? Wie wird man das, und wie bleibt man das? Thema der Sendung sind Umerziehungsfilme der Westalliierten. Franzosen waren sich mit Briten / US-Amerikanern nicht immer einig. Der Kalte Krieg schrieb die Drehbücher mit, ebenso in der ostdeutschen Sowjetzone, dort nur mit anderer Ideologie - und ohne Zweckbündnisse mit Nazis, die sich Westalliierten erfolgreich angedient hatten. Mehr Konsequenz damals hätte vielleicht spätere Attentate unter anderem auf Ausländer und Juden, das Entstehen rechter Parteien (hier ein DW-Kommentar zum AfD-Parteiprogramm 2021) verhindert.
Hier Infos der DEFA-Stiftung zu Umerziehungsfilmen in Ostdeutschland und zur Reihe Der Augenzeuge / Wochenschau (Wikipedia). Jahrzehnte später beendete das DDR-Volk eine marode Diktatur. Bald stellte sich eine neue Frage: wie viel Demokratie brachte die Wende wirklich? Auch damit befasst sich die Sendung (O-Töne dazu: Reihe Wendefokus von Radio Corax aus Halle). Und HIER ein Rückblick vom NDR auf die erste und letzte demokratische Wahl der DDR-Volkskammer im März 1990.

»» Sendung vom Januar 2015 anhören oder runterladen - Länge: 38:10 Min. Dateigröße: 60,7 MB

Sylvia Schmidt / Demokratie Online, Januar 2015. CC BY-NC-ND demokratie-online.inf (vor August 2016 als .net-Adresse). Foto: Reinhold Fahlbusch. CC BY-SA Wikimedia Commons
O-TÖNE: absolut MEDIEN / Dieter Reifarth + Welt im Film u. Blick in die Welt, Wochenschauen der Westallierten nach 1945. Von Radio Corax Ausschnitte der Serie WENDEFOKUS. Musik: The Remixin' Blues, von unreal_dm u. Admiral Bob, CC BY

Fotos oben: © 2011 Essam Sharaf, Ägyptische Revolution. CC BY, Wikimedia Commons. Unten: © Reinhold Fahlbusch, 2015, von einer "Bunt statt Braun"-Demo in Hannover gegen die offen fremdenfeindliche Pegida-Bewegung in Deutschland. CC BY-SA Wikimedia Commons.




D. O. war ab Juli 2017 fast außer Betrieb. Themen in den Linklisten waren unter anderem ...
Fernsprecher StVO (DE) 1970 - Grafik: Public Domain, digitalisiert von Mediatus. Wikimedia Commons
+++ GRENFELL TOWER +++ Diskussion über soziale Ursachen der Katastrophe (Zeit Online, 17.07.), ebenso im Bericht von Spiegel Online im Juni 2017 über politische und wirtschaftliche Entscheidungen, die am Ende zu der Katastrophe führten +++ Brandschutz - ein undurchsichtiges Geschäft (BR, ARD Mediathek im März 2017) +++ HÄUSERBAU ohne Gefährdung. Beispiele: aus dem Vortrag von Erwin Thoma über Bauen (und Leben) mit Holz +++ das Mietshaus der Zukunft ist kein Hexenwerk (Tagesspiegel) +++ massive Holzbau-Elemente "erreichen Feuerwiderstandsklasse F90, sogar (...) für Hochhäuser" (Das Haus) +++ Stroh mit beidseitigem Kalkputz kann die Klasse F90-B erreichen (energie-experten.org) +++ G20-GIPFEL in Hamburg +++ 3 Stunden, 14 Minuten, Video von dbate. Auch "Cemcorder" war für dbate auf dem G20-Gipfel, zeichnete Gewalt beider Seiten und die überwiegend friedlichen Proteste auf. An einer Stelle sagte Cem: die goldene Mitte würde es machen, so doof es klingt. +++ Darum ging es Teilnehmern und Organisatoren des Alternativgipfels, hier die Pressekonferenz der Demo-Organisatoren (Abendblatt TV) und die Einleitung von Vandana Shiva (EN, DE. Mit "Sherpa" meinte sie Träger und Bergführer) +++
Internationales vom Sommer 2017 +++ Syrien: blockierte Diplomatie (Kontext TV) +++ Politik kleiner Staaten, Beispiel Singapur (The Straits Times). +++
+++ immer wichtig: Landwirtschaft +++ Biobauern testen Gemüseanbau im Winter +++ Handbuch Wintergärtnerei (Eliot Coleman) +++ ein altes Handbuch aus Frankreich über Anbau im Winter: Manuel Pratique de la Culture Maraîchère de Paris (Moreau/Daverne) +++
Fernsprecher StVO (DE) 1970 - Grafik: Public Domain, digitalisiert von Mediatus. Wikimedia Commons


+++ alle Sendungen und die meisten Artikel tauchen hier nach und nach wieder auf! +++

im D. O. - Archiv weiterblättern »»

ODER

»» wieder nach oben gehen